Dorn Rückentherapie | Breuss Massage | TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) | Ohrakupunktur
Medi - Taping | Entspannungstechniken | Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Diesen Therapiemöglichkeit biete ich an, weil ich selbst bis vor einem Jahr betroffen war. Und kein Arzt mir helfen konnte. Damals war ich ständig müde, hatte Wassereinlagerungen in Händen und Füßen, Herzrasen und war auf der Suche nach Hilfe.

Jetzt geht es mir sehr viel besser und ich kann endlich wieder vernünftig leben, wenn auch mit einigen Nahrungseinschränkungen, wie z.B. Ananas, Bourbon Vanille, Haselnüsse, Leinsamen, Bananen, Aloe Vera und noch einige andere. Auf diese Nahrungsmittel muß ich in Zukunft wohl auf Dauer verzichten, aber was ist das, gegen ein Leben ohne Bauchschmerzen, ständige Müdigkeit, Wassereinlagerungen in den Händen, am Körper und im Gesicht? Da verzichte ich doch gern.

Warum gesunde Ernährung krank machen kann?

Milch ist ein gesundes Lebensmittel - aber nicht für jeden. Was für viele ein idealer Kalzium-Lieferant ist, bedeutet für andere Gesundheitseinbußen. Der durch die italienischen Restaurants auch bei uns bekannt gewordene Rucola-Salat enthält zwar wichtige Lebensbausteine, kann allerdings problematisch sein. Wer käme auf die Idee, dass Hefe im Brot zur Unverträglichkeit führt und die einzige Alternative der Sauerteig ist?

So einfach ist es eben nicht mit dem Satz des Philosophen Ludwig Feuerbach "Der Mensch ist, was er isst". Auch wer die gute von der schlechten Tomate unterscheidet, könnte plötzlich feststellen, dass dieses Gemüse nicht auf seinen Speiseplan gehört. Schuld daran können Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sein. Die unverträglichen Nahrungsmittel lösen Immunreaktionen im Körper aus, die schließlich zu chronischen Beschwerden fuhren können.

Wie entstehen Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Das Immunsystem ist eine sinnvolle Einrichtung. Es verhindert Infektionen, die durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten hervorgerufen werden. Bei Unverträglichkeiten sieht dies anders aus: Der Körper antwortet auf eine fremde Substanz mit einer Abwehrreaktion. Dies geschieht im Falle einer Unverträglichkeit auch bei ansonsten harmlosen Nahrungsmitteln. Schließlich wird diese Abwehrreaktion chronisch und beeinträchtigt Gesundheit und Wohlbefinden

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sehen Wissenschaftler neuerdings im Zusammenhang mit verschiedenen Erkrankungen wie:

  • Chronische Magen-Darmerkrankungen
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Fibromyalgie
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gelenkbeschwerden
  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte
  • Übergewicht und Adipositas (sehr starkes Übergewicht)
  • Jede Diät probiert und keine hat geholfen?

Wie hilft lmuPro300?

Das Tückische an den Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten: Sie werden oft ein Leben lang nicht erkannt. Denn gesundheitliche Probleme treten zeitversetzt innerhalb von 8 bis 72 Stunden auf, nachdem ein bestimmtes Nahrungsmittel verzehrt wurde. Es kann also passieren, dass Magen-Darm-Probleme erst am Freitag auftreten, obwohl der Apfel bereits am Mittwoch gegessen wurde.

Hier setzt lmuPro300 an: Mit diesem Bluttest stellt der Arzt/Heilpraktiker individuell für jeden seiner Patienten fest, ob Unverträglichkeiten bestehen. Hierbei werden mit ca. 270 aufwendigen Einzelanalysen die verschiedenen Nahrungsmittel und Zusatzstoffe überprüft - das ist bisher in Deutschland einzigartig. Die Ergebnisse werden zusammengestellt, so dass jeder Patient SEIN persönliches "lmmun-Profil" erhält. lmuPro300 ist eine Wortkombination aus "Immun", "Profil" und der ungefähren Anzahl der untersuchten Nahrungsmittel. Wie geht es danach weiter? Ganz einfach - Man lässt die unverträglichen Lebensmittel einfach weg. Jeder Patient bekommt ein auf ihn persönliches Rezeptbuch und ein indviduellen Therapieplan mit

Machen Sie den Test! Lassen Sie sich überraschen, wie Ihr persönliches Ernährungs-Profil aussieht. Keine Angst wegen des Verzichts auf Milch als Kalzium-Lieferant. Auch Joghurt oder Brokkoli sind eine Alternative.

Die Empfehlungen der Ernährungswissenschaftler, sich abwechslungsreich zu ernähren, viel Gemüse und reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen und dies mit viel Bewegung zu ergänzen, sind zwar allgemein gültig, sie reichen jedoch manchmal nicht aus, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Mit lmuPro300 können diese Tipps auf jeden Einzelnen und die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Denn: Wer zusätzlich zu den allgemeinen Tipps die unverträglichen Lebensmittel weglässt, wird sich wundern, wie rasch er sich wieder am Leben erfreut, sich rundum wohl fühlt und über lange Zeit bestehende gesundheitliche Probleme wieder in den Griff bekommt.

Wie funktioniert lmuPro300?

  • Der Bluttest entlarvt Nahrungsmittel, bei denen eine Unverträglichkeit besteht.
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten können jahrelang Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen, da das Immunsystem überreagiert.
  • Zunächst wird Ihnen in der Praxis Blut abgenommen, um es in einem speziellen Labor testen zu lassen.
  • Danach erhalten Sie als Patient ein persönliches Testergebnis mit einem individuell erstellten Ernährungsplan.
  • Die Ernährungsumstellung ist einfach: Die entdeckten unverträglichen Lebensmittel weglassen.
  • Das Immunsystem wird entlastet, die chronischen Erkrankungen verbessern sich erheblich oder verschwinden sogar vollkommen.
  • Das hat sogar eine Studie ergeben: 400 Patienten haben durchschnittlich 7 kg in 8 Wochen abgenommen. Die Erfolgsquoten bei chronischen Erkrankungen liegen zwischen 50 und 80%

Jetzt Neu. Die Kosten günstigere Alternative zum großen Imupro 300 Test.

Allergo Kyber plus, in diesem Test werde ca. 96 Nahrungsmittel getestet, auf die die meisten Menschen reagieren. Sollte dieser Test stark positiv sein, kann man immer noch den großen Test mit 270 Testungen vornehmen lassen

Texte und Bilder auf dieser Website © 2008 by K.Neumann.
Falls Sie Anregungen, Kritik oder Sonstiges zur Gestaltung dieser Seite haben, kontaktieren Sie den Webmaster