Dorn Rückentherapie | Breuss Massage | TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) | Ohrakupunktur
Medi - Taping | Entspannungstechniken | Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Medi- Aku- Kinesio- Sport Taping

Das Medi- oder auch Aku- Kinesio- und Sport Taping ist eine Therapiemethode aus dem Japanischen Kinesio-, Chinesichen Meridian-, sowie aus dem Koreanischen Cross Taping und deren Medizin. Anfang der 70' Jahre hat der japanische Chiropraktiker Dr. Kenzo Kasu, diese Methode als Zusatz zu seiner Therapie erfunden, durch ständige Weiterentwicklung ist das heutige Kinesio- Medi- Aku- Sport- Tape entstanden.

Die Funktionen der Muskeln sind nicht nur für die Bewegung notwendig, sondern auch für Lymph- und Blutkreislauf, sowie der Körpertemperatur. Wenn die Muskeln nicht gut funktionieren, kann das zu einer Reihe von Beschwerden und auch Erkrankungen führen. Auf dieser Basis wurde das "Tapen" erfunden und die "Taps" entwickelt. Sie sind elastisch und farblich, und somit auf den Zustand im Körper abgestimmt. Rot/rosa z.B. um Energie in den Muskel zu bringen, Blau z.B. um zu kühlen, gelb ist neutral u.s.w. Diese Taps unterstützen die Funktion der Muskeln, ohne dabei die Bewegung einzuschränken. Sie geben Halt, und das richtig angebrachte Tape entspricht in etwa der Elastizität und dem Gewicht der menschlichen Haut. Das Tape hat eine liftende Wirkung auf der Oberhaut. Es entsteht so mehr Raum im Gebiet der Unterhaut, wo viele Rezeptoren, Blut- und Lymphgefäße sitzen. Dadurch, das man verschiedene Tape Techniken anwendet, können diverse Effekte erzielt werden. Oft hat man schon sofort nach der Behandlung ein besseres Gefühl, weil der Blutkreislauf und die Lymphe wiederhergestellt werden. Der Druck auf Schmerzrezeptoren läßt nach und eine Linderung ist sofort spürbar. Z.B. Ist das Kreuzbein verblockt, arbeite ich mit Dorn und zum stabilisieren tape ich gegebenenfalls in gelb. Oder akuter Hexenschuß: Wärme u. Akupunktur, dann ein Tape in rot zum stabilisieren und wärmen. Entzündungen in Gelenken werden in blau (Kälte) getape, um die Entzündung zu lindern

Die Behandlung

Bei der Tape Behandlung wird im Verlauf der Meridiane (chin. Energiebahnen) im Bereich der Blockade ein Tape geklebt. In jeweils der Farbe, die dem Zustand des Patienten entspricht.

Indikationen:

Akute Sportverletzungen jeglicher Art, HWS- LWS- BWS- Syndrom, Kopfschmerzen, Migräne, muskuläre Schmerzen, Verspannungen jeglicher Art, Schulter - Arm Syndrom, Epicondilitis, Tennisellenbogen, Ellenbogenbeschwerden, Carpaltunnel Syndrom, Fuß Schmerzen, Sprunggelenk Distorsion, Achillissehnen Schmerzen, Meniskus- Kniebeschwerden, Blockaden jeglicher Art, Myogelosen, Lymphödeme, Lähmungen, u.v.m.

Was sollte ich über die Behandlung wissen?

Das Tapematerial ist elastisch und aus 100% Baumwolle, mit einem kleinen Teil an Klebstoff, der hypoallergen ist. Es ist wasserfest, d.h. Sie können während der Behandlung duschen, baden und Wassersport betreiben. Alle 6 bis 7 Tage sollte das Tape gewechselt werden, um die Wirkung zu erhalten. In der Regel benötigt man 3 - 6 Behandlungen, je nach Erkrankung und Schweregrad der Beschwerden.

Texte und Bilder auf dieser Website © 2008 by K.Neumann.
Falls Sie Anregungen, Kritik oder Sonstiges zur Gestaltung dieser Seite haben, kontaktieren Sie den Webmaster